AGB
AGB
AGB
AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Stand 01.09.2015

§ 1 Geltungsbereich

1)    Diese Geschäfts- und Lieferbedingungen sind wesentlicher Bestandteil aller Geschäftsbeziehungen des Biergroßvertriebes Hans Gross GmbH & Co. KG ( nachstehend „Gross“ genannt ) mit gewerblichen Kunden. Hiervon abweichende Vereinbarungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit stets einer ausdrücklichen schriftlichen Vereinbarung.
2)    Soweit Allgemeine Geschäftsbedingungen der Kunden diesen Geschäfts- und Lieferbedingungen widersprechen, gelten ausschließlich diese Bedingungen. Der Kunde erkennt diese Allgemeinen Geschäfts- und Lieferbedingungen durch Auftragserteilung, spätestens jedoch durch Annahme der gelieferten Ware bzw. erbrachten Dienstleistungen an und verzichtet auf die Geltung eigener Allgemeiner Geschäftsbedingungen, soweit sich die darin enthaltenen Regelungen widersprechen.

 

§ 2 Angebote und Preise

1)    Die Angebote von Gross sind stets freibleibend und unverbindlich. Das Vertragsangebot liegt erst in der schriftlichen Auftragserteilung durch den Kunden, soweit nichts anderes ausdrücklich schriftlich vereinbart worden ist.
2)    Bestellungen der Kunden bedürfen keiner schriftlichen Annahmeerklärung durch Gross. Spätestens mit Lieferung der Ware gilt die Bestellung als angenommen. Der Lieferschein gilt gleichzeitig als Bestätigung des Auftrages und gibt dessen Inhalt richtig wieder, sofern der Kunde nicht unverzüglich nach Zugang des Lieferscheins schriftlich widerspricht.
3)    Es gelten die am Tag der Belieferung jeweils gültigen Listenpreise in Euro. Darüber hinaus gehende Preisvereinbarungen und Abweichungen bedürfen der schriftlichen Bestätigung durch Firma Gross.
Es handelt sich um Nettopreise plus Pfand und zzgl. der jeweils gültigen gesetzlichen Mehrwertsteuer. Preisänderung im Rahmen von Dauerschuldverhältnissen werden mit Bekanntgabe an die Kunden wirksam. Die Vorschrift des § 315 BGB findet entsprechende Anwendung. Die Preise der Gastronomiepreisliste verstehen sich ab unserem Lager Dillingen, zzgl. einem Kommissionier-Aufschlag in Höhe von 4,00 €/HL.
Für die Gastronomiebelieferung Frei Haus wird eine Anfahrtspauschale in Höhe von 23,00 € / HL Getränke berechnet. Sämtliche darüber hinaus gehende Preisvereinbarungen und Abweichungen bedürfen der schriftlichen Bestätigung durch Firma Gross.

 

§ 3 Lieferung

1)    Angaben über Lieferfristen und Liefertermine sind unverbindlich, soweit nichts anderes verbindlich schriftlich zugesagt wurde.
2)    Teillieferungen sind zulässig. Jede Teillieferung gilt als selbstständige Leistung.
3)    Bei allen Lieferungen bleibt Versand per Vorauskasse oder Bar-Nachnahme ausdrücklich vorbehalten
4)    Liefer- und Leistungsverzögerungen aufgrund höherer Gewalt oder aufgrund unvorhersehbarer und von Gross nicht zu vertretender Umstände, insbesondere durch behördliche Maßnahmen, berechtigen Gross, die Lieferung um die Dauer der Behinderung hinauszuschieben
5)    Mängelrügen müssen innerhalb von 14 Tagen seit der Lieferung geltend gemacht werden. Mit Ablauf dieser Frist erlöschen sämtliche Ansprüche des Abnehmers. Bei berechtigten Mängelrügen kann Abnehmer Ersatz der Ware verlangen. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen

 

§ 4 Eigentumsvorbehalt

1)    Die gelieferten Waren bleiben Eigentum von Gross, bis der Kunde seine gesamten  Verbindlichkeiten aus der Geschäftsverbindung mit Gross getilgt, insbesondere einen sich zu seinen Lasten ergebenden Saldo im Kontokorrentverhältnis ausgeglichen hat. Bei Zahlung mit Scheck oder per Lastschrift muss der jeweilige Betrag einem der Konten von Gross vor Ablauf der Zahlungsfrist gutgeschrieben worden sein.
2)    Im Zahlungsverzugsfalle ist Gross berechtigt, die unter Eigentumsvorbehalt. Verkaufte Ware wieder in Besitz zu nehmen.
3)    Abnehmer ist berechtigt, im Rahmen des regelmäßigen Geschäftsverkehrs ihm unter Eigentumsvorbehalt gelieferte Ware an Dritte zu veräußern. Er tritt hiermit schon jetzt alle aus einer Weiterveräußerung dieser Ware ihm zustehende Forderung gegen seine Abnehmer zur Sicherung an Gross ab.
4)    Von allen Vollstreckungsmaßnahmen und sonstigen Eingriffen in die unter   Eigentumsvorbehalt gelieferten Waren hat der Kunde Gross unverzüglich schriftlich zu unterrichten.

 

§ 5 Leergut

1)    Das zur Wiederverwendung bestimmte Leergut (Mehrwegflaschen, Kästen, Fässer, Getränkecontainer und Paletten) wird dem Kunden nur zur bestimmungsgemäßen Verwendung überlassen. Der Kunde erwirbt auch bei Hinterlegung des Barpfandes kein Eigentum daran.
2)    Zur Sicherung des Anspruchs auf Rückgabe des Leergutes erhebt Gross ein Barpfand gemäß den jeweils gültigen Pfandsätzen, das zusammen mit dem Kaufpreis zzgl. gesetzlicher Steuern fällig wird. Die Pfandbeträge gelten in keinem Fall als Bemessungsgrundlage für Abzüge und Vergütungen irgendwelcher Art. Gross ist berechtigt, das Barpfand für zukünftig überlassenes Leergut der allgemeinen Änderung ihres Barpfandes anzupassen.
3)    Der Kunde ist verpflichtet, Leergut unverzüglich Gross zurückzubringen. Gross ist nur verpflichtet, Leergut mit den jeweils hierfür vorgesehenen und durch Gross ausgelieferten Flaschenarten zurückzunehmen. Eine Sortierung von Flaschen nach Etiketten ist nicht erforderlich. Erfüllt der Kunde seine Verpflichtung zur Rückgabe von mit Pfand gesichertem Leergut nicht, kann Gross Schadensersatz mindestens in Höhe des Pfandes verlangen. Die Geltendmachung eines darüber hinausgehenden Schadens bleibt unberührt. Dem Kunden steht der Nachweis eines geringeren Schadens offen. Auf zu leistenden Schadensersatz wird das eingezahlte Pfandgeldguthaben angerechnet.
4)    Bei einer Leergutumstellung wird noch im Umlauf befindliches Altleergut nur innerhalb einer Frist von 3 Monaten zurückgenommen.

 

§ 6 Zahlung

1)    Zahlungen sind nach Rechnungserhalt ohne jeden Abzug zu leisten. Bei Zahlung durch Scheck oder Banklastschrift gilt die Zahlung erst mit dem Zeitpunkt der Gutschrift als bewirkt. Gebühren und ähnliche Kosten gehen zu Lasten des Kunden. Dies gilt insbesondere für Gebühren, die im Lastschriftverfahren anfallen. Zahlungen durch Wechsel werden nicht akzeptiert.
2)    Andere Zahlungsweisen bedürfen stets der besonderen schriftlichen Vereinbarung.
3)    Beim Lastschriftverfahren SEPA erteilt Gross mit dem Rechnungsversand die notwendigen Vorabinformationen zu den einzelnen Lastschrifteinzügen. Die Frist bis zur Zahlung beträgt danach 2 Tage. Dabei wird angekündigt:
- der fällige Betrag
- das Fälligkeitsdatum
- die Bankverbindung
- die Gläubiger-ID
- die Mandatsreferenznummer
4)    Zahlungen tilgen grundsätzlich die älteste Schuld, es sei denn, der Kunde hat eine eindeutige schriftliche anders lautende Tilgungsbestimmung getroffen.
5)    Der Kunde kommt 30 Tage nach Fälligkeit und Zugang der Rechnung oder einer gleichwertigen Zahlungsaufforderung in Verzug. Hiervon unberührt bleibt das Recht von Gross, den Kunden nach Eintritt der Fälligkeit durch Mahnung in Verzug zu setzen.
6)    Tritt beim Kunden eine Vermögensverschlechterung ein, die Zweifel an seiner Zahlungsfähigkeit oder Zahlungswilligkeit begründet, insbesondere bei Zahlungsverzug, auch bei vereinbarten Teilzahlungen, Zahlungsrückständen aus anderen Lieferungen, Scheckprotesten, Rücklastschriften, Zwangsvollstreckungsmaßnahmen oder schleppender Zahlungsweise, so ist Gross berechtigt, sämtliche offene Forderungen fällig zu stellen, auch wenn Schecks angenommen oder Stundungen gewährt worden sind. Darüber hinaus ist Gross berechtigt, die ihr obliegende Leistung zu verweigern und dem Kunden eine zweiwöchige Frist zu setzen, in welcher dieser Zug-um-Zug gegen die Leistung nach seiner Wahl die Gegenleistung bewirken oder Sicherheit zu leisten hat. Nach erfolglosem Ablauf der Frist kann Gross ganz oder teilweise vom Vertrag zurücktreten. Dies gilt auch, wenn Gross eine vor Abschluss des Vertrages eingetretene wesentliche Verschlechterung der Vermögensverhältnisse des Kunden erst nach Vertragsschluss bekannt wird.
7)    Der Kunde kann nur mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Forderungen aufrechnen oder ein Zurückbehaltungsrecht ausüben. Für ungleichartige Forderungen ist ein Zurückbehaltungsrecht zudem beschränkt auf Forderungen des Kunden aus demselben Vertragsverhältnis.
8)    Bei Zahlungsverzug hat Gross das Recht, Zinsen in Höhe von 9 Prozentpunkten über dem jeweiligen Basiszinssatz, mindestens jedoch 10% jährlich, zu verlangen; plus Anspruch auf Zahlung pauschal von 40 €, der nicht Endverbraucher ist.

 

§ 7 Abrechnungsbestätigung

Der Kunde hat Saldenbestätigungen und sonstige Abrechnungen auf Richtigkeit und Vollständigkeit zu überprüfen und Einwendung innerhalb von zwei Wochen ab Zugang der Saldenbestätigung oder Abrechnung schriftlich bei Gross zu erheben. Andernfalls gelten diese als genehmigt, sofern Gross den Kunden zuvor auf Wiederspruchsmöglichkeit hingewiesen hat.

 

§ 8 Datenverarbeitung

Der Kunde willigt in die geschäftsnotwendige Verarbeitung und der Speicherung seiner Personen bezogenen Daten gemäß den datenschutzrechtlichen Bestimmungen ein. Dies gilt als Benachrichtigung im Sinne des §33 Abs.1 Bundesdatenschutzgesetz.

 

§ 9 Abtretung

Die Übertragung von Rechten oder Pflichten des Kunden aus der Geschäftsverbindung mit Gross bedarf vorbehaltlich der Fälle des § 354 a HGB zu ihrer Wirksamkeit stets der schriftlichen Zustimmung seitens Gross.

 

§ 10 Allgemeine Vermietbedingungen

Die Inventarpreise für die Leihgegenstände gelten ab Lager Dillingen, mit einem Zuschlag für die Reinigung und Instandhaltung und gilt ohne gesonderte Vereinbarung jeweils für ein Wochenende      (Freitag – Montag). Für den An- und Abtransport werden zusätzlich entfernungsabhängige Transportkosten laut Ausweis der Preisliste berechnet. Alle Preise verstehen sich zzgl. der jeweilig gesetzlichen Mwst. und bei gleichzeitigem exklusiven Getränkebezug.
Bestellungen für Kühlwagenbestückungen müssen binnen 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn aufgegeben werden. Für Rückgaben von verbliebenem Vollgut aus Kühlwägen wird eine Bearbeitungsgebühr von 4,50 €/HL in Rechnung gestellt und dabei nur volle Kiste berücksichtigt.
Angebrochene Ware wird lediglich als Leergut gutgeschrieben.
Vorbestellungen sind verbindlich, Stornierungen sind spätestens 1 Woche vor Mietbeginn vorzunehmen, ansonsten ist der Vermieter berechtigt, den vereinbarten Mietpreis zu berechnen.
1.    Bereitstellung der Mietgegenstände
    Inventarmietpreise sowie Zuschläge verstehen sich zzgl. der gesetzlichen Mwst. und gelten nur bei gleichzeitigem exklusiven Getränkebezug für Biere und alkoholfreien Getränken.
Der Vermieter überlässt dem Mieter verkehrssichere und betriebsbereite Mietgegenstände einschließlich Zubehör zum Gebrauch. Der Mieter ist verpflichtet, etwaige Beanstandungen unverzüglich nach Überlassung dem Vermieter zu melden. Spätere Beanstandungen werden nicht akzeptiert.
Die jeweilige Wasser- und Stromzuleitung ist bauseits zu erbringen.
2.    Benutzung des Mietgegenstandes
a)    Der Mietgegenstand darf nur vom Mieter, mit dessen Zustimmung auch von dessen Arbeitnehmern oder Mitarbeitern oder durch diese beauftragte Personen genutzt werden. Diese vorgenannten Personen sind Erfüllungsgehilfen des Mieters.
b)    Der Mieter hat den Mietgegenstand sorgsam und entsprechend den Bedienungsvorschriften zu behandeln. Das Benutzen der gemieteten Fahrzeuge  hat nach den Vorschriften der Straßenverkehrsordnung zu erfolgen.
3.    Rückgabe des Mietgegenstandes
a)    Der Mieter ist verpflichtet, den Mietgegenstand zum Ende der vereinbarten Mietzeit einschließlich aller überlassenen Schlüssel und Mietgegenstandsdokumente dem Vermieter am vereinbarten Ort zurückzugeben.
b)    Die Rückgabe des Mietgegenstandes erfolgt zu den Geschäftszeiten des Vermieters, sofern nichts anderes vereinbart wurde.
c)    Bei Überschreitung der vereinbarten Mietdauer ist der Vermieter berechtigt, für jeden weiteren angefangenen Kalendertag die vereinbarte Miete als Entschädigung zu verlangen. Die Geltendmachung des weitergehenden Schadensersatzes ist dem Vermieter unbenommen. Darüber hinaus kann der Vermieter den Mietgegenstand jederzeit in Besitz nehmen.
Sollten Leihgegenstände und dessen Zubehör übermäßig stark verschmutzt oder beschädigt zurückgegeben werden, so wird die Reinigung oder die Reparatur von Gross in Rechnung gestellt. Dies gilt auch bei Verlust der Leihgegenstände oder Teilen davon,  die dann zum Wiederbeschaffungswert in Rechnung gestellt werden.
4.    Mietpreis
a)    Der Mietpreis richtet sich nach der jeweilig geltenden Preisliste des Vermieters für Leihinventar und ist nach Rückgabe der Leihgegenstände und Rechnungsstellung sofort fällig.
b)    Der Vermieter kann vor Überlassung des Mietgegenstandes eine Vorauszahlung bis zur Hälfte des voraussichtlichen Endpreises verlangen.
5.    Unfall, Diebstahl, Brand, Vandalismus ( Anzeigepflicht )
a)    Schäden durch Unfälle, Brand, Einbruch, Diebstahl, Vandalismus usw. an den Leihgegenständen oder Teilen davon, sind dem Vermieter sofort zu melden. Der Mieter hat unverzüglich die Polizei zu verständigen und dafür Sorge zu tragen, dass derartige Schäden insbesondere polizeilich protokolliert werden.
b)    Im Falle von oben genannten Schäden ist der Mieter verpflichtet, den Vermieter innerhalb von 2 Kalendertagen nach dem Vorfall auch durch einen schriftlichen Unfallbericht, der in allen Punkten sorgfältig und vollständig ausgearbeitet ist, zu unterrichten.
6.    Reparatur
a)    Wird während der Mietzeit eine Reparatur notwendig, um die Betriebsfähigkeit oder die Verkehrssicherheit eines Mietgegenstandes zu gewährleisten, dürfen Reparaturaufträge nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Vermieters erteilt werden, wenn die voraussichtlichen Reparaturkosten einen Betrag von 50,00 EUR übersteigen.
b)    Die Reparaturkosten trägt der Vermieter, soweit der Mieter nicht nach den Vorschriften dieser Mietbedingungen selbst haftet.
7.    Haftung des Mieters
a)    Der Mieter hat die Mietgegenstände in ordnungsgemäßem ( mangelfreien ) Zustand zurückzugeben, indem er sie übernommen hat; dies ist bei Rückgabe von den Vertragsparteien zu bestätigen. Der Mieter haftet während der Dauer des Mietverhältnisses für Schäden an den Mietgegenständen und für Verlust. Besteht eine Haftungsbefreiung nach den Grundsätzen einer Teil- oder Vollkaskoversicherung an den Leihgegenständen, so haftet der Mieter mit einer Selbstbeteiligung. Die Selbstbeteiligung je Schaden beträgt 1.000,- Euro. Weiterhin haftet der Mieter für etwaige Folgeschäden, insbesondere Wertminderung, Abschleppkosten, Sachverständigengebühren und einer Verwaltungspauschale. Die Verwaltungspauschale je Schadensfall beträgt 30,- Euro.
b)    Der Mieter haftet für die Fälle des Vorsatzes oder der groben Fahrlässigkeit selbst.
c)    Der Mieter oder seine Erfüllungsgehilfen haften unbeschränkt für sämtliche Verkehrs- und Ordnungsvergehen. Der Vermieter wird diesbezüglich von allen Kosten, Bußgeldern, Gebühren etc. freigestellt.
d)    Betriebsschäden ( z. B. durch Rangieren oder Bedienungsfehler ) sowie Bruchschäden ( z. B. durch Verrutschen der Ladung ) sind keine Unfallschäden. Für derartige Schäden haftet der Mieter stets unbeschränkt.
8.    Kündigung
a)    Im Falle einer Beschädigung des Mietgegenstandes während der Mietdauer ist der Vermieter zur fristlosen Kündigung des Mietverhältnisses berechtigt.
b)    Der Mieter ist zur fristlosen Kündigung berechtigt, wenn der Mietgegenstand bei Beginn des Mietverhältnisses nicht betriebsbereit und verkehrssicher ist und der Vermieter nicht unverzüglich ein Ersatzgegenstand zur Verfügung stellt.

 

§ 11 Schlussbestimmungen

  1. Gemäß § 36 VSBG besteht die Möglichkeit der Online-Streitbeilegung.
  2. Es wird darauf hingewiesen, dass gemäß § 36 VSBG Gross nicht bereit und verpflichtet ist, am Streitbeteiligungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.
  3. Nebenabreden sind nicht getroffen worden, Änderungen und Ergänzungen bedürfen der Schriftform.
  4. Erfüllungsort für die Leistungen beider Vertragspartner ist der Sitz der Firma Gross.

 

Sie haben Fragen zu unserem Service?
Unsere Marken
  • Acqua Panna
  • Afri Cola
  • Andechs Bergbock
  • Andechs Export Dunkel
  • Andechs Spezial Hell
  • Andechs Weissbier Dunkel
  • Andechs Weissbier Hell
  • Apollinaris
  • Apollinaris Big Apple
  • Apollinaris Classic
  • Apollinaris Lemon
  • Apollinaris Selection
  • Astra
  • Astra Arschkalt
  • Astra Rakete
  • Astra Rotlicht
  • Becker Pils
  • Becks 1873
  • Becks Amber Lager
  • Becks Blue alkoholfrei
  • Becks Gold
  • Becks Green Lemon
  • Becks ICE
  • Becks Pale Ale
  • Becks Pils
  • Becks Red Ale
  • Benediktiner Weißbier
  • Bergquelle
  • Bionade
  • Bitburger 0,0 % Grapefruit
  • Bitburger 0,0 % Radler
  • Bitburger Cola
  • Bitburger Fassbrause
  • Bitburger Pils
  • Bitburger Pils 0,0 %
  • Bitburger Radler
  • Bluna
  • Bonaqa
  • Bonaqa Apfel Birne
  • Bonaqa Medium
  • Carlsberg
  • Coca Cola
  • Coca Cola Life
  • Coca Cola Light
  • Coca Cola Zero
  • Cocktail Plant
  • Contrex
  • Corona Extra
  • Craftwerk Dark Season
  • Craftwerk Holy Cowl
  • Craftwerk Hop Head
  • Craftwerk Mad Callista
  • Craftwerk Skipping Stone
  • Craftwerk Tangerine Dream
  • Del Bon
  • Diamant Quelle
  • Diebels Alt
  • Dimix
  • Ducksteiner
  • Erdinger
  • Erdinger AFG
  • Erdinger Pikantus
  • Erdinger Schneeweißer
  • Erdinger Sommerbier
  • Erdinger Urweisse
  • Fanta
  • Fanta Klassik
  • Fanta Lemon
  • Fanta Mandarine
  • Fanta Zero
  • Franziskaner
  • Fritz Kola
  • Fritz Limonaden
  • Gatzweiler Alt
  • Gerolsteiner Apfelschorle
  • Gerolsteiner Medium
  • Gerolsteiner Naturell
  • Gerolsteiner Orangenlimo
  • Gerolsteiner Sprudel
  • Gerolsteiner Zitronenlimo
  • GMQ
  • Granini
  • Gründels alkoholfrei
  • Gründels Fitmalz
  • Gründels Fresh
  • Gründels Radler
  • Gräfin Mariannen Quelle
  • Hasseröder
  • Hirschquelle
  • Hochwald
  • Hunsrück
  • Kandi Malz
  • Karlsberg
  • Karlsberg Bockbier
  • Karlsberg Feingold
  • Karlsberg Festbier
  • Karlsberg Naturradler
  • Klindworth
  • Krombacher Dunkel
  • Krombacher Fassbrause
  • Krombacher Hell
  • Krombacher Pils
  • Krombacher Radler
  • Krombacher Radler alkoholfrei
  • Krombacher Weizen
  • König Ludwig alkoholfrei
  • König Ludwig dunkel
  • König Ludwig hell
  • König Pilsener
  • Köstritzer
  • Licorne black
  • Lift Schorle
  • Löwenbräu
  • Magners
  • Maisel´s
  • Menabrea
  • Merziger Säfte
  • Mezzo Mix
  • Monster Energy
  • Moritz
  • Nestea Lemon
  • Nestea Peach
  • Niehoff´s Vaihinger
  • Nürburg
  • Paulaner
  • Perfect Draft
  • Perrier
  • Powerade Cherry
  • Powerade Mountain
  • Powerade Orange
  • Rhodius
  • Rilchinger
  • Rothaus
  • San Pellegrino
  • Schloss Veldenz
  • Schweppes Bitter Lemon
  • Schweppes Bitter Orange
  • Schweppes Cola
  • Schweppes Fruity Citrus
  • Schweppes Fruity Lemon
  • Schweppes Ginger Ale
  • Schweppes Soda Water
  • Schweppes Tonic Water
  • Schweppes Wild Berry
  • Schwollener
  • Spaten
  • Sprite
  • Sprite Zero
  • Staatl. Fachinger
  • Taunusquelle
  • Teinacher
  • TH. König Zwickel
  • Tönissteiner
  • Veltins
  • Veltins V +
  • Vio
  • Vio Bio Grapefruit
  • Vio Bio Limette Gurke
  • Vio Bio Orange
  • Vio Bio Zitrone Limette
  • Vio Medium
  • Vio Schorle Apfel
  • Vio Schorle Johannisbeere
  • Vio Schorle Rhabarber
  • Vittel
  • Warsteiner alkoholfrei
  • Warsteiner herb
  • Warsteiner herb alkoholfrei
  • Warsteiner Pils
  • Warsteiner Radler alkoholfrei
  • Warsteiner Radler Zitrone
  • Zischke
   
Biergrossvertrieb Hans Gross GmbH & Co. KG

Franz-Meguin-Straße 34-38
D-66763 Dillingen

Fon +49 (0) 6831 / 76 05 - 0
Fax +49 (0) 6831 / 76 05 - 109
info@getraenkegross.de

Öffnungszeiten Abholmarkt:
Montag bis Freitag 8.00 - 17.00 Uhr
Samstag 8.00 - 12.00 Uhr

Öffnungszeiten Verwaltung:
Montag bis Donnerstag
7.30 - 12:30 Uhr + 13.30 - 17.00 Uhr
Freitag 7.30 - 14.00 Uhr

© 2017 Biergrossvertrieb Hans Gross GmbH & Co. KG